htw saar
Zurück zur Hauptseite

Version des Moduls auswählen:

Elektromobilität

Modulbezeichnung: Elektromobilität
Studiengang: Praktische Informatik, Bachelor, ASPO 01.10.2011
Code: PIBWI59
SWS/Lehrform: 2V (2 Semesterwochenstunden)
ECTS-Punkte: 3
Studiensemester: 6
Pflichtfach: nein
Arbeitssprache:
Deutsch
Prüfungsart:
Zuordnung zum Curriculum:
FT62 Fahrzeugtechnik, Bachelor, ASPO 01.04.2016, 6. Semester, Wahlpflichtfach, Fachtechnik
KI617 Kommunikationsinformatik, Bachelor, ASPO 01.10.2011, 6. Semester, Wahlpflichtfach, technisch
KIB-EMOB Kommunikationsinformatik, Bachelor, ASPO 01.10.2017, 6. Semester, Wahlpflichtfach, technisch
PIBWI59 Praktische Informatik, Bachelor, ASPO 01.10.2011, 6. Semester, Wahlpflichtfach, informatikspezifisch
PIB-EMOB Praktische Informatik, Bachelor, ASPO 01.10.2017, 6. Semester, Wahlpflichtfach, technisch
Arbeitsaufwand:
Die Präsenzzeit dieses Moduls umfasst bei 15 Semesterwochen 30 Stunden. Der Gesamtumfang des Moduls beträgt bei 3 Creditpoints 90 Stunden. Daher stehen für die Vor- und Nachbereitung der Veranstaltung zusammen mit der Prüfungsvorbereitung 60 Stunden zur Verfügung.
Empfohlene Voraussetzungen (Module):
Keine.
Als Vorkenntnis empfohlen für Module:
Modulverantwortung:
Prof. Dr. Horst Wieker
Dozent: Prof. Dr. Horst Wieker

[letzte Änderung 09.09.2011]
Lernziele:
Die Studierenden verstehen neue und angepasste Fahrzeugsysteme und können vor dem Hintergrund von Markttrends unterschiedliche Anforderungen der Märkte beschreiben. Sie können den funktionellen Aufbau der Systeme und deren Schnittstellen charakterisieren und die Lösung typischer Problemstellungen aufzeigen.


[letzte Änderung 09.09.2011]
Inhalt:
Die Veranstaltung Elektromobilität beschäftigt sich mit Trends, Technik und Systemvernetzungen in und außerhalb von Fahrzeugen.
 
Die Elektrifizierung des Automobils übernimmt im weltweiten Markt eine starke Position. Die Veränderungen vom Verbrenner zum reinen elektrischen Fahren führen zu einer Vielzahl an neuen Systemen und Informationsnetzwerken im Fahrzeug.
 
Insbesondere werden folgende Fragestellungen geklärt:
* Worin bestehen die Hauptunterschiede zwischen einem Fahrzeug mit Verbrenner und einem Hybrid- oder Elektroauto und welche Auswirkungen haben diese auf die Funktionsentwicklung?
* Wie arbeiten die elektronischen Systeme und Netzwerke im Elektroauto?
* Gibt es spezielle funktionelle Anforderungen an die Assistenzsysteme für Elektrofahrzeuge?
* Wie sehen die Datennetze in den zukünftigen Fahrzeugen aus und welche Anforderungen müssen diese erfüllen?
 
1. Allgemeine Informationen zu Markttrends und deren technischer Anforderungen
  * Nutzerverhalten
  * Politische Einflussfaktoren
2. Allgemeine technische Grundlagen
  * Benziner
  * Diesel
  * Hybrid
  * Elektrofahrzeug
3. Architektur von Elektrofahrzeugen
  * Antriebssysteme
  * Chassis & Sicherheitssysteme
  * Fahrzeuginnenraum-Systeme
  * Hochvoltarchitekturen
4. Fahrerassitenzsysteme
  * Überblick über die Funktionsweisen und Vernetzungen
  * Grenzen der Fahrerassistenzsysteme
5. Kommunikationssysteme innerhalb und außerhalb des Fzgs.
  * ITS und Elektrofahrzeuge
  * Datennetze
6. Funktionale Sicherheit
  * Allgemeine Anforderungen an Security und Privacy
  * Redundanzen
  * Anforderungen an Assistenzsysteme und Sicherheitssystem
  * Automotive-Sicherheitsnorm ISO 26262


[letzte Änderung 09.09.2011]
Literatur:


[noch nicht erfasst]
Modul angeboten in Semester:
SS 2017, SS 2016, SS 2015, SS 2014, SS 2013, ...
[Mon Sep 25 04:36:00 CEST 2017, CKEY=ked, BKEY=pi, CID=PIBWI59, LANGUAGE=de, DATE=25.09.2017]